E9 14.02 Aurich-Sanderbusch              

Home Nach oben Europawanderwege Neue Projekte Berge Fotos Links

E9 14.02

Wanderung 15. Oktober 2005

Aurich Middelburg - Sanderbusch

zur Ansicht des Ems-Jade-Kanals bei Middelburg bitte Bild anklicken


Ort Entfernung Zeit

Aurich Middelburg Haltestelle Brücke
- Unterquerung Middelburger Brücke
- Brücke der Kleinbahntrasse
Wiesens K101 3,97 km 0:45 Std
- Schleuse Wiesens
- Wiesener Mooräcker
- Auricher Wiesmoor I
Marcardsmoor Kirche
Marcardsmoor Pausenbank am Kanal 11,33 km 2:12 Std
- Unterquerung L12
- Schleuse Upschört
- Schleuse Wiesede
- Priemelsfehn
- Wassermühle bei Heidhörn
Reepsholt L11 9,50 km 1:54 Std
- Hoheesche
- Kanalbrücke Abickhafe
- Hammrich
- Panneboe
Dykhausen Kanalbrücke 9,20 km 1:56 Std
- Unterquerung A29
- Sander See
- Alt Marienhausen Kanalbrücke
Sanderbusch Bahnhof 3,80 km 0:42 Std

Gesamtkilometer : 37,68 km
E9-Kilometer : 107,60 km
Gesamtgehzeit : 7:29 Std
Wanderzeit incl. Pausen : 09:40 - 17:40 8:00 Std
Tageshöhenmeter : 11 Hm

GPX-Datei

  KML-Datei

OVL-Datei


Karte Aurich-Sanderbusch anzeigen


 

Kommentar :  Bei Hochnebel bin ich diesmal von der Haltestelle Aurich-Middelburg Brücke aufgebrochen, die ich schon von der letzten Etappe kannte. Da der Weg immer am Ems-Jade-Kanal entlangging, hatte ich kein Problem mit der Orientierung. Außerdem war der Wegverlauf hervorragend ausgeschildert. 

Hinzu kam, dass am nächsten Tag der Ems-Jade-Lauf von Emden nach Wilhelmshaven über eine Distanz von 72 km stattfinden sollte. Die Entfernungen waren daher pro km auf dem Wegpflaster markiert.

Bei der Schleuse Wiesens wurde mir schließlich klar, dass dieser Weg, trotz der linearen Wegführung und der nicht vorhandenen Steigungen doch wegen der vielen Brücken und Schleusen interessant sein könnte. Hinzu kam, dass der Himmel immer mehr aufklarte und meine Seele immer mehr durch die Sonnenstrahlen aufgewärmt wurde (der Köper hatte allerdings schon durch die stetige Bewegung schnell Betriebstemperatur erreicht).

In Marcardsmoor konnte ich nach einem kleinen Abstecher zur Kirche kurz hinter der Kanalbrücke im schönsten Sonnenschein eine gemütliche Brotzeit machen. Hier war auch die Einmündung des Nordgeorgsfehnkanal zu sehen, der von der Jümme über Remels und Wiesmoor bis zu diesem Punkt führt.

Hinter Reepsholt führt der Weg zum ersten Mal etwas abseits des Kanals durch ein kleines Wäldchen. Dabei kommt man an einem kleinen Rasthäuschen vorbei, von denen es auf dieser Etappe etliche gibt (zusätzlich noch viele Bänke). Kurz danach geht es unbarmherzig wieder am Kanal entlang. 

Hinter der Unterquerung der A29 führt normalerweise ein Weg zum nördlichen Kanalufer. Wegen umfangreicher Bauarbeiten an der Bahntrasse in Sanderbusch war dieser Weg allerdings zur Zeit gesperrt. Ich bin daher den Wegmarkierungen südlich des Kanals gefolgt. Auf meinem Overlay habe ich jedoch den Originalweg berücksichtigt.

In Sanderbusch musste ich noch einen kleinen Weg vom Bahnhof zur Marktstraße bis zu einem großen Supermarkt-Parkplatz gehen. (Diesen Weg habe ich im Overlay nicht erfasst.) Wegen des großen Krankenhauses von Sanderbusch gibt es in der Nähe des Bahnhofs nur Kurzparkplätze.

Dank des hervorragenden Wetters war diese Tour ein richtiger Ostfriesland-Genuss.

Die Schleuse Wiesens.

zur Ansicht der Schleuse bitte Bild anklicken

Noch im Frühnebel - der Ems-Jade-Kanal nahe Neu-Blockhaus.

zur Ansicht des Ems-Jade-Kanals bitte Bild anklicken

Eine herbstliche Impression.

zur Ansicht der schönen Herbstblätter bitte Bild anklicken

Die Kirche von Marcardsmoor.

zur Ansicht der schönen Kirche bitte Bild anklicken

Die Schleuse Upschört.

zur Ansicht der Schleuse von Upschört bitte Bild anklicken

Die Schleuse Wiesede.

zur Ansicht der Schleuse von Wiesede  bitte Bild anklicken

Nahe Sanderbusch liegen die Boote bei Abendsonnenschein im Ems-Jade-Kanal.

zur Ansicht der Boote bitte Bild anklicken

Am Zielpunkt angelangt.

zur Ansicht des Bahnhofs von Sanderbusch bitte Bild anklicken


nach oben