E9 14.01 Leer-Aurich              

Home Nach oben Europawanderwege Neue Projekte Berge Fotos Links

E9 14.01

Wanderung 8. Oktober 2005

Leer - Aurich Middelburg

zur Ansicht der Boje am Bahnhof Leer in Lavendel bitte Bild anklicken


Ort Entfernung Zeit

Leer Bahnhof
- Bahnübergang
- Große Roßbergstraße / Bahndamm
- Ostfriesenweg parallel zur Bahntrasse Richtung Oldenburg
Logabirum B436 5,70 km 1:05 Std
- Waldzoopark Logabirum
- Abstecher durch Brunn / Nortmoor
- Unterquerung A28
- Brinkum
Holtland B436 5,20 km 1:07 Std
- Sportplätze nördl. Holtland
- Unterquerung L24
- Vorwerk
Hesel Kirche 4,70 km 1:02 Std
- Hesel "Bahnhof"
Gut Stiekelkamp 4,00 km 0:44 Std
- Bagbander Tief
- Bagband Kirche
Bagband Ostfriesenbrauerei 3,50 km 0:44 Std
- Spetzerfehn
Ostgroßefehn K105 6,30 km 1:08 Std
- Aurich-Oldendorf
- Wrisse
Felde Mühle 3,60 km 0:42 Std
- Holtrop
- Hesenbroek
- Ems-Jade-Kanal
Aurich Middelburg Kanalbrücke 6,90 km 1:34 Std
Aurich Middelburg Supermarkt-Parkplatz 1,10 km 0:15 Std

Gesamtkilometer : 41,00 km
E9-Kilometer : 69,80 km
Gesamtgehzeit : 8:06 Std
Wanderzeit incl. Pausen : 9:30 - 19:00 9:30 Std
Tageshöhenmeter : 47 Hm

GPX-Datei

  KML-Datei

OVL-Datei


Karte Leer-Aurich anzeigen


Kommentar :  Glücklich am ZOB in Leer angekommen, habe ich am Mühlenplatz die erste Markierung mit dem "O" für Ostfrieslandweg gefunden. Allerdings fehlte danach jede weitere Ausschilderung. Nach meinen Unterlagen mußte ich vor dem Bahnübergang Richtung Emden  der Großen Roßbergstraße und anschließend dem Bahndamm folgen. Am Bahnübergang führt der Weg rechts bis kurz vor den nächsten Bahnübergang. Dort beginnt der offiziell ausgeschilderte Ostfrieslandweg entlang der ehemaligen Bahntrasse der Schmalspurbahn "Jan Klein".

Zunächst gab es keine Orientierungsprobleme. Allerdings sollte man sich beim Zoo Logabirum bald auf die östliche Seite der B436 begeben.

Ohne Markierung zweigt der Weg bei Brunn/Nortmoor von der stark befahrenen Straße ab, um kurz vor der Autobahnauffahrt wieder die B436 zu erreichen. Hinter der Autobahn ist der Weg wieder sehr gut in Richtung Brinkum ausgeschildert.

In Holtland verlässt der Weg die alte Bahntrasse und führt sehr gut ausgeschildert durch ein Neubaugebiet, sowie vorbei an einem Sportgeländes durch Felder zur L24, die in Richtung Vorwerk unterquert wird. Dort folgt man der Ortsstraße Richtung Südosten, um vor der B72 wieder den alten Bahndamm zu erreichen. 

In Hesel bin ich kurz vom Weg abgewichen, um mir die Kirche anzuschauen. Danach ging es am ehemaligen Bahnhof Hesel vorbei in Richtung Stiekelkamperfehn. Etwas abseits vom Fernwanderweg konnte ich dort das Gut Stiekelkamp anschauen und danach zum Wanderweg zurückkehren.

Durch Wald und Wiesen führte mich der Weg weiter vorbei an der Mühle Bagband zur Bagbander Kirche und danach zur Landbrauerei Ostfriesland, wo ich neben einem erfrischenden Ostfriesland-Bier auch eine leckere Ostfriesen-Kartoffelsuppe gegessen habe.

Wiederum dem Bahndamm folgend kam ich dann an der Mühle Spetzerfehn vorbei nach Ostgroßefehn, um dort den Großefehnkanal zu überqueren. Weiter ging es anschließend vorbei an Aurich-Oldendorf nach Wrisse und um die schöne Mühle Felde herum nach Holtrop.  Bei Holtrop scheint der Weg entlang der K101 zum Ortszentrum zu führen. Ich habe mich dort entschieden, über die K101 hinweg zur Kirche mit dem abseits stehenden Kirchturm zu wandern und bin danach im Ortszentrum wieder auf die alte Bahntrasse gestoßen. Auch hier ist die Ausschilderung nicht ganz einwandfrei.

Ohne Probleme ging es danach über Hesenbroek zum Ems-Jade-Kanal, von dem aus ich bequem die Auricher Haltestelle Middelburg Brücke erreichen konnte. Der Weg zum nahegelegenen Parkplatz am Supermark war dann nicht mehr weit (Im Overlay nicht erfasst). Dennoch habe ich den Weg gerade noch bei Tageslicht geschafft. Insgesamt war es eine lange und schöne Tour.

Es war schon verwunderlich für mich, im Herbst aufblühende Rapsfelder zu sehen.   So mein Kommentar von 2004. Jetzt - im Jahr 2020 - weiß ich, daß es sich um gelb blühenden weißen Senf handelt.

zur Ansicht des Senffelds bitte Bild anklicken

Die Kirche von Hesel im schönsten Sonnenschein.

zur Ansicht der Kirche von Hesel bitte Bild anklicken

Gut Stiekelkamp.

zur Ansicht des Gutgebäudes bitte Bild anklicken

Die Mühle in Bagband.

zur Ansicht der Bagbander Mühle bitte Bild anklicken

Die Kirche von Bagband.

zur Ansicht der Bagbander Kirche bitte Bild anklicken

Ambrosia und Nektar für Körper und Seele gibt es hier.

zur Ansicht der Brauerei in Bagband bitte Bild anklicken

Die Mühle in Spetzerfehn.

zur Ansicht der Mühle in Spetzerfehn bitte Bild anklicken

Die Mühle in Wrisse.

zur Ansicht der Mühle in Wrisse bitte Bild anklicken

Der schiefe Glockenturm von Holtrop.

zur Ansicht des Glockenturms bitte Bild anklicken

Der Ems-Jade-Kanal mit der Middelburger Brücke im letzten Tageslicht.

zur Ansicht des Ems-Jade-Kanals bitte Bild anklicken


nach oben