E1 10.02 Wil-Wattwil              

Home Nach oben Europawanderwege Neue Projekte Berge Fotos Links


E1 10.02

Wanderung 4. Juni 2011

Wil - Wattwil

zur Ansicht der Oberstadt von Wil bitte Bild anklicken


Ort +Hm -Hm Entfernung Zeit

Wil Hotel Ochsen 590 m
- Oberstadt
- Stadtweier Wil
- Fußgängerzone Obere Bahnhofsstraße 1,81 km 0:29 Std
Wil Bahnhof 571m
- Überquerung Autobahn
- Engi
Lamperswil 644 m 4,18 km 1:00 Std
- Unterbazenheid
- Ifang Sportanlagen
- Bazenheid
- Mühlau Thurbrücke
- Haslen
Lütisburg Ortseingang Hauptstraße 607 m 6,01 km 1:30 Std
- Guggenloch Thurbrücke und Viadukt
- Lütisburg Bahnhof
- Rosengarten
Bütschwil Bahnhof 611 m 6,30 km 1:59 Std
- Verpflegungspause im Restaurant am Bahnhof 0:30 Std
- Thurbrücke
- Ruine Rüdberg
- Umweg über Widgetshof
- St. Loreto
Lichtensteig Hauptplatz 650 m 6,60 km 1:51 Std
- Bahnhof Lichtensteig
- Thur Uferweg
Wattwil Bahnhof 613 m 3,60 km 1:54 Std
Wattwil Hotel Löwen 620 m 0,60 km 0:15 Std

Gesamtkilometer : 29,10 km
E1-Kilometer : 2153,10 km
Gesamtgehzeit : 8:59 Std
Wanderzeit incl. Pausen : 9:04 - 18:33 9:29 Std
Tageshöhenmeter : 633 Hm 569 Hm

GPX-Datei Wil-Wattwil

KML-Datei Wil-Wattwil

OVL-Datei Wil-Wattwil


Karte Wil-Wattwil anzeigen


Kommentar : nur lokale Markierung vorhanden

Bei leicht bedecktem Wetter bin ich von meinem Hotel aus zunächst hinauf in die historische Oberstadt von Wil gestiegen. Von dort aus ging es nach Norden abwärts zum Wilerweier, der mit der dahinter liegenden Oberstadt ein wunderbares Fotomotiv ergab.

Weiter ging es durch den Bahnhof und über die Autobahn zum kleinen Ort Lamperswil. Hier wäre die bessere Alternative gewesen, vor Lamperswil durchs Fetzholz und den Fetzwald zu wandern. Hinter Unterbazenheid habe ich aufgrund von Markierungen einen Weg zu einer Sportanlage gewählt. Einfacher wäre wahrscheinlich der weitere Weg über die Wilerstraße geradeaus gewesen. Hinter dem Bahnübergang bin ich links abgebogen und habe bald darauf die Thur bei einem Stauwehr überquert.

Der weitere Weg führte dann hinter Lütisburg über die alte Thurbrücke und unter einem hohen Eisenbahnviadukt nach Altgonzenbach. Von da aus bin ich parallel zur Bahnstrecke nach Bütschwil gewandert. Dort habe ich mich im Bahnhofsrestaurant gestärkt und habe danach über eine Hängebrücke abermals die Thur überquert, um nach einiger Zeit die Ruine Rudberg zu erreichen. Dort angelangt hätte ich besser meinen Weg entlang der Thur fortsetzen können, bin stattdessen aber irrtümlich nach Wigetshof hochgewandert. Dort habe ich meinen Irrtum bemerkt und bin der Straße folgend nach Langensteig abgestiegen, wo ich den ursprünglich geplanten Weg in die Altstadt von Lichtensteig fortsetzen konnte.

Westlich der Altstadt von Lichtensteig habe ich die Thur auf der Eisenbahnbrücke überquert, um dann der Thur folgend die Innenstadt von Wattwil und den Bahnhof zu erreichen. Von dort aus war es nicht mehr weit zu meinem Hotel „Löwen“.


Das kleine Örtchen Lamperswil

zur Ansicht von Lamperswil bitte Bild anklicken

Kirche St. Joseph in Bazenheid

zur Ansicht der Kirche bitte Bild anklicken

Bei Mühlau wird die Thur aufgestaut

zur Ansicht der Thur bitte Bild anklicken

Die alte Thurbrücke und das Eisenbahnviadukt bei Guggenloch

zur Ansicht der Brücken bitte Bild anklicken

Bütschwil vom Aussichtspunkt Chapf gesehen

zur Ansicht von Bütschwil bitte Bild anklicken

Fußgängerbrücke über die Thur

zur Ansicht der Brücke bitte Bild anklicken

 

Schönes Thurtal

zur Ansicht der Landschaft bitte Bild anklicken

 

 

Museum und Rathaus von Lichtensteig

zur Ansicht von Lichtensteig bitte Bild anklicken

 


Quartier :
Hotel Löwen - Ida Hürlimann
Ebnaterstr.55
9630 Wattwil
Tel: 0041-719885133

nach oben